Willkommen

Seit 2011 ist unsere Praxis zentral in der Frankfurter Innenstadt, in unmittelbarer Nähe zur Konstablerwache / Zeil gelegen.
Sie befindet sich im Erdgeschoss und ist im Hauseingangsbereich über eine kleine Stufe zu erreichen – selbstverständlich helfen wir Ihnen gerne bei Bedarf, diese Hürde zu überwinden.

Unsere Behandlungsschwerpunkte liegen in folgenden Bereichen:

Wir behandeln Kinder und Jugendliche mit folgenden Störungen und oder Schwierigkeiten:

  • Entwicklungsverzögerungen
  • Motorischen Auffälligkeiten (Grobmotorik, Feinmotorik, Graphomotorik, Händigkeitsunklarheit)
  • Wahrnehmungsstörungen
  • Sensorischen Integrationsstörungen
  • Aufmerksamkeits- und Konzentrationsschwierigkeiten (z.B. bei ADS, ADHS)
  • Verhaltensauffälligkeiten in Form von Störungen der zwischenmenschlichen Fähigkeiten
  • Körperlicher oder geistiger Behinderung
  • Frühkindlichem Autismus


Dabei greifen wir u.a. auf nachfolgende Maßnahmen und Therapiekonzepte zurück:

  • Maßnahmen zur Wahrnehmungsförderung
  • Sensorische Integrationstherapie nach Jean Ayres
  • Konzentrationstraining (u.a. Marburger Konzentrationstraining)
  • Graphomotorik-Training
  • Therapiekonzept nach Affolter
  • Eltern- und Umfeldberatung
Wir bieten seit Januar 2018 Gruppentherapie (orientiert am Marburger Konzentrationstraining) an.

Neben der Therapie von Kindern bieten wir verschiedene (Test-)Verfahren an, die dem (Kinder-)Arzt helfen können, einen Entwicklungsstatus zu bestimmen.

  • Frostigs Entwicklungstest der visuellen Wahrnehmung 2 für 4-10-Jährige (FEW-2)
  • Frostig Test der motorischen Entwicklung für 6-9-Jährige (FTM)
  • Movement Assessment Battery for Children 2 für 3-16-Jährige (Movement ABC-2)
  • 12-Punkte-Grobscreening nach Hochleitner für 4-6-Jährige
  • Ravensburger Erhebungsbogen fein- und grafomotorischer Kompetenzen für 4-10-Jährige (RAVEK)
Sollten Sie durch eine neurologische oder degenerative Erkrankung (z.B. Schlaganfall, Multiple Sklerose, Morbus Parkinson, Tumore, Erkrankungen des ZNS, Schädel-Hirn-Traumata, Polyneuropathien) Einschränkungen in Ihrem alltäglichen Leben erhalten, möchten wir mit Ihnen Wege erarbeiten, welche Ihre Selbstständigkeit und Lebensqualität erhöhen.
Unser Behandlungsangebot richtet sich hier u.a. an folgenden Konzepten und Maßnahmen aus:
  • Therapiekonzept nach Bobath
  • Kognitiv-therapeutische Übungen nach Perfetti
  • Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)
  • Spiegeltherapie
  • Therapiekonzept nach Affolter
  • Alltags-Training (ADL)
  • Transfer-Training
  • Hilfsmittel- und Umfeldberatung
  • Angehörigenberatung
Bei degenerativen Erkrankungen des zentralen Nervensystems (z.B. Morbus Alzheimer) kann es zu Störungen der Aufmerksamkeit, der Konzentration, der Gedächtnisleistungen, der Orientierung sowie der Wahrnehmung kommen.
Wir bieten Ihnen hier folgende Maßnahmen an:
  • Hirnleistungstraining
  • Cogpack (Neuropsychologisches Training am Computer)
  • Fresh Minder (Gedächtnis- und Konzentrationstraining)
  • Alltags-Training (ADL)

Bei orofazialen Einschränkungen (Mund und Gesicht betreffend) in Form von u.a.

  • gestörter Nahrungsaufnahme
  • Dysphagien (Schluckbeschwerden) oder
  • Fazialisparesen (Gesichtslähmungen)
können wir Ihnen ebenfalls eine Behandlung anbieten.
Diese ist am Therapiekonzept nach Castillo Morales orientiert.

Diese Behandlung kann bei Erwachsenen (z.B. nach Schlaganfall) aber auch bei Säuglingen / Kindern mit u.a. Schluckbeschwerden oder vermehrtem Speichelfluss durchgeführt werden.

Zur Zeit keine Handrehabilitation möglich

Bei orthopädischen und traumatischen Verletzungen (z.B. Frakturen, Sehnenrupturen, Bandinstabilitäten) oder bei Erkrankungen (z.B. Morbus Dupuytren, Morbus Sudeck, Rheuma, Arthritis) können wir Ihnen u.a. folgende Maßnahmen anbieten:

  • Manualtherapeutische Techniken
  • Weichteiltechniken
  • Narben- und Ödembehandlung
  • Kontrakturenprophylaxe
  • Thermische Anwendungen (Wärme- und Kältetherapie)
  • Hilfsmittelberatung
Unsere Praxis stellt keine thermoplastischen Schienen her.

Stellenangebot

Liebe KollegenInnen, Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams eine/n

Ergotherapeut/in (Teil-/Vollzeit)

für die Fachbereiche Pädiatrie sowie Neurologie und oder Handrehabilitation

Wir bieten Ihnen:

  • unbefristetes Arbeitsverhältnis
  • ausreichende Einarbeitungszeit
  • flexible und eigenständige Arbeitszeitgestaltung
  • Eigenverantwortliches Arbeiten
  • Beteiligung an bzw. Übernahme von Fortbildungskosten
  • Die Möglichkeit, sich auf ein bis zwei Schwerpunkte der Ergotherapie zu spezialisieren
  • angenehmes Arbeitsumfeld
  • wertschätzende Vergütung
  • Praxis in zentraler Lage in der Frankfurter Innenstadt

Wir wünschen uns:

  • Engagement, Flexibilität und Kreativität
  • eigenverantwortliches Arbeiten
  • freundlicher Umgang mit den Klienten
  • Teamfähigkeit
  • Kommunikationsfähigkeit

Unser Team

Brigitta Dannler

Ergotherapeutin - Inhaberin


niedergelassen seit 1991
Spiegeltherapie
Bobath-Grundkurs
zert. Castillo-Morales® Therapeutin

Franziska Siebert

Ergotherapeutin


Fortbildungen:
MKT-Trainerin
Autismus
ADHS (u.a. Elternarbeit)

Unsere Räume

  • Behandlungsraum

  • Behandlungsraum

  • Behandlungsraum

  • Eingangsbereich

  • Eingangsbereich

  • Wartebereich

Kontakt

Unser Team ist von Montag bis Freitag für Sie da.
Die Öffnungszeiten der Praxis orientieren sich an den jeweiligen Arbeitszeiten der einzelnen Therapeutinnen – wir sind aber in der Regel von 08.00 bis 18.00 Uhr erreichbar.
Bitte scheuen Sie sich nicht, auf unseren Anrufbeantworter zu sprechen, falls Ihr Anruf nicht direkt entgegengenommen werden kann. Wir rufen Sie in jedem Fall zurück.
Für Terminvereinbarungen oder Fragen sowie Anregungen stehen wir Ihnen telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.

Die Praxis befindet sich 2 Gehminuten von der Konstablerwache entfernt,
welche Sie mit folgenden öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen können:
  • S-Bahn-Linien 1-6, 8 und 9
  • U-Bahn-Linien 4-7
  • Bus-Linien 30 und 36
  • Straßenbahn-Linien 12 und 18
Bei der Anfahrt mit dem PKW empfehlen wir Ihnen die folgenden öffentlichen Parkhäuser:
  • Parkhaus „Kurt-Schumacher-Straße“
  • Parkhaus „Am Gericht“ (in der Klapperfeldstraße)
Direkt vor der Praxis befindet sich zudem ein Behinderten-Parkplatz (Porzellanhofstraße).